Am 9. Oktober 2018 ist die neue Behandlungsleitlinie "Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit: Diagnostik, Beratung, Behandlung" veröffentlicht worden. Sie wurde von der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlich-Medizinischer Fachgesellschaften (AWMF) in das Leitlinienregister aufgenommen. Die Leitlinie entspricht den S3-Kriterien (also der höchsten Qualitätsstufe der AWMF). Hier finden Sie die neue Leitlinie:

https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/138-001.html

Die Frage ist, ab wann die Leitlinie von den Krankenkassen auch in der Praxis umgesetzt wird. Wir befürchten, dass in nächster Zeit noch die bisherigen Regeln angewendet werden.

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung
zur Verwendung von Cookies und zur Datenschutzerklärung entsprechend DSGVO.