Immer wieder werden wir gefragt, wie viele Transsexuelle es denn in Deutschland gäbe. Recherchiert man im Web, so findet man eine Bandbreite von (spekulativen) Zahlen, die kaum Rückschlüsse auf die tatsächlichen Zahlen erlaubt. Eine endgültige Antwort auf diese Frage werden auch wir heute nicht geben können. Wir verfügen jedoch über Informationen des Bundesamts für Justiz, aus der die Fallzahlen der Verfahren nach dem Transsexuellengesetz an den deutschen Amtsgerichten hervorgeht. Hier die entsprechenden Zahlen (ergänzt um die Jahre 1991 bis 1994 aus Quellen der dgti e.V.):

 

Jahr

Verfahren nach TSG

Entscheidungen des BVG zum TSG

1991

265

1992

311

1993

389

1994

435

1995

400

1996

457

1997

447

1998

507

1999

541

2000

722

2001

772

2002

768

2003

767

2004

886

2005

791

keine Aufhebung der VÄ bei Heirat

2006

644

Zulässigkeit von Menschen mit anderer Staatsangehörigkeit

2007

799

2008

903

Scheidungsgebot aufgehoben

2009

992

2010

1.118

2011

1.657

Aufhebung des OP-Zwangs für die PÄ

2012

1.277

2013

1.417

gesamt

17.255

 

Bei einem Bevölkerungsstand von 81.471.834 Einwohnern in der Bundesrepublik Deutschland im Juli 2011 entspricht dies 0,01413% der Bevölkerung, die in diesen 16 Jahren ein Verfahren nach dem Transsexuellengesetz durchlaufen haben.

Anzumerken ist, dass das Transsexuellengesetz bereits 1980 verabschiedet wurde, für die Jahre 1980 bis 1994 liegen keine Zahlen vor. Daneben existiert noch die sehr hohe Dunkelziffer von Transsexuellen, die aus welchen Gründen auch immer nie ein Verfahren nach dem Transsexuellengesetz angestrebt haben.

Quelle: Zusammenstellung der Geschäftsübersichten der Amtsgerichte für die Jahre 1995 bis 2013 auf: Bundesamt für Justiz, Adenauerallee 99 - 103, 53113 Bonn, Referat III 3, Justizforschung; Kriminologie; Kriminalprävention; Justizstatistik

 

Und hier eine Übersicht über die Anzahl der durch die Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V. (dgti e.V.) bis einschließlich 31. Dezember 2014 ausgestellten Ergänzungsausweise, aufgeschlüsselt nach Gesamtzahlen und den beiden Richtungen der Geschlechtsangleichung Mann-zu-Frau-Transsexuelle und Frau-zu-Mann-Transsexuelle jeweils unter bzw. ab 18 Jahren Alter der Betroffenen:

 

Jahr gesamt junge MzF MzF junge FzM FzM
2001 44 1 32 0 11
2002 109 0 85 0 24
2003 119 0 81 0 38
2004 134 1 84 1 48
2005 139 2 83 1 53
2006 136 1 88 1 46
2007 152 4 85 0 63
2008 185 7 110 3 65
2009 192 0 111 0 81
2010 210 4 105 3 98
2011 217 2 109 0 106
2012 282 10 140 11 121
2013 387 13 182 40 152
2014 433 20 178 27 208
gesamt 2739 65 1473 87 1114

 

Falls Sie selbst einen Ergänzungsausweis der dgti e.V. benötigen können Sie diesen hier beantragen.